zeb.market flash (Issue 18 – July 2016)

KERNTHEMEN DIESER AUSGABE

I. Aktuelle Lage des Bankensektors

  • Die Brexit-Entscheidung vom 23. Juni setzte dem positiven Trend der ersten beiden Monate des zweiten Quartals 2016 ein Ende
  • Während Banken in den BRICS-Staaten und in den USA einen positiven TSR verzeichneten, beendeten europäische Banken Q2 mit einem Verlust von durchschnittlich 8,2 %

II. Wesentliche Treiber des Bankgeschäfts

  • Anhaltend niedrige Inflationsraten und wirtschaftliche Unsicherheit bestärken die Niedrigzinspolitik – Geld- und Kapitalmarktzinsen gaben weiter nach
  • Die Brexit-Entscheidung zeigt erste Wirkung und führt zu einem Wertverlust des britischen Pfundes
  • Die gemeldeten Zahlen der westeuropäischen und BRICS-Banken verwiesen auf eine solide Profitabilität im ersten Quartal, während US-Banken zum vierten Mal in Folge einen Rückgang der Ergebnisse verzeichneten, aber immer noch auf höherem Niveau liegen als europäische Banken

III. Folgen des Brexit für den europäischen Bankensektor

  • Die Brexit-Entscheidung erwischte die Kapitalmärkte auf dem falschen Fuß – europäische Banken wurden schwer getroffen
  • Globale und große europäische Banken müssen Marktunsicherheit und wesentlichen Problemen im Zusammenhang mit grundlegenden Änderungen der Unternehmensstrukturen und des Betriebsmodells begegnen

Sprechen Sie uns gerne an!

Dr. Dirk Holländer/ Autor BankingHub

Dr. Dirk Holländer

Senior Partner Office Münster

Volker Abel

Senior Manager zeb
Dr. Ekkehardt Bauer/ Autor BankingHub

Dr. Ekkehardt Bauer

Senior Manager Office Münster

Analysen, Artikel, Interviews und News rund um Trends & Innovation im Banking alle zwei Wochen kompakt für ihr Postfach.

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Erhalten Sie alle 2 Wochen die neuesten Analysen und Berichte unserer Banking-Experten.

Send this to a friend